biotonometer

Haus
MEDIZIN IST MESSBAR – DIAGNOSTIK IN ZAHLEN – THERAPIE NACH MASS

Im Netzwerk Mensch spielt das Gehirn eine herausragende Rolle. Bei der Biotonometrie handelt es sich um ein Messverfahren des Vegetativen Nervensystems. Das Verfahren ermöglicht es, das antagonistisch-synergetische System isoliert zu messen. Das Biotonometer ermöglicht in sekundenschneller Messung, Aussagen über die aktuelle vegetative Ausgangslage des zu beurteilenden Menschen zu treffen.

Bereits 1934 veröffentlichte FERDINAND HOFF über die "Vegetative Gesamtumschaltung", d.h. das Zusammenspiel der einzelnen Organfunktionen abhängig vom aktuellen vegetativen Gesamtzustand.

1959 veröffentlicht KRACMAR zusammen mit HAUSWIRTH "über die Änderung der Polarisationskapazität des menschlichen Körpers durch Verfahren der physikalischen Therapie".

In und mit dieser Veröffentlichung kreierte KRACMAR erstmals die Zuordnungsmöglichkeiten:
  • Der Funktion des Parasympathikus entsprechen die R (= Widerstands)-Werte in KOhm
  • Die Funktion des Sympathikus entspricht den C (=Kapazitätswerten)- Werten in µF
  • Die Normwerte für den Parasympathikus liegen zwischen 8 und 15 KOhm
  • Die Normwerte für den Sympathikus liegen zwischen 0,15 und 0,25 µF   

Mit Hilfe von tausenden von fremdstromfreien Messungen von 1950-56 hatte Dr. RILLING Organe, Krankheiten, Sekrete, Kulturen, Blut, Wasser und Medikamente gemessen. Durch die Begegnung mit KRACMAR und HAUSWIRTH kam er in Kontakt mit der Wiener Messtechnik und hatte diese übernommen. Sie war zunächst rein mechanisch und mit Aufkommen der Transistoren nahm er diese Möglichkeiten war und ließ neuere Messgeräte entwickeln.

1971 wurde schließlich das heutige "Biotonometer®" Gerät erstellt. Es misst mit Hilfe von 2 Handelektroden in Sekunden schnelle den Hautwiderstand (Parasympathikus) sowie die Hautkapazität (Sympathikus). 

 pics 127 pics 117 350x489 0 8684863523573201 0 0x-4 ffffff 0 0 0 0 250 341 csupload 65032410 large
Die Erkenntnisse aus Blutbefunden und Krankheiten in Tabellenform, mit jeweils Anstieg - Abfall, Zunahme - Abnahme der Werte, hatten RILLING veranlasst, daraus jeweils ein WAAGEBALKEN-Schema für Blut- und Organveränderungen in Abhängigkeit zur Dominanz des Parasympathikotonus (Vagusdominanz) oder des Sympathikotonus zu erstellen:
Damit wurden komplexere vegetative Zusammenhänge im Körper visuell erkennbar.

Wir wissen nun – zwar schon seit Jahrzehnten – aber von der Ärzteschaft einfach nicht angenommen:
Unser vegetatives Nervensystem ist messbar!

Wir verdanken diese Erkenntnis einem Wiener Physiker: Herrn Professor Ing. Franz KRACMAR. Auf dem Konstitutionskongress in Tübingen 1955 (an der Klinik von Prof. Kretschmer) haben O.HAUSWIRTH mit „seinem physikalischen Berater“ Prof. Ing. KRACMAR (beide aus Wien) zum ersten Mal über die „Vegetative Reaktometrie“ (n. Hauswirth) berichtet.   

Die Forschung in eigener und interessierten Praxen lief über 5 Jahrzehnte und brachte eine Fülle von Neuerkenntnissen und Erfahrungen. Mir sind im Jahre 1977 in einer Schriftenveröffentlichung noch Daten aus klinischen Befunden zugegangen, die auf klinischen Ergebnissen basieren und insgesamt in den Jahren durch 64.000 Messungen an 800 Patienten an der damals bedeutenden Ringberg-Krebsklinik ermittelt wurden. Aufregende Ergebnisse lagen für den Verlauf von Krankheiten (insbesondere Krebs) vor, wonach ein laufender Anstieg der Widerstandswerte R auf eine schlechte Prognose des betreffenden Patienten schließen ließen. Diese Beobachtung war vielschichtig und in eigener Praxis öfters gemacht.

Das Biotonometer ermöglicht in sekundenschneller Messung, Aussagen über die aktuelle vegetative Ausgangslage des zu beurteilenden Menschen zu treffen. Es ist ein netzunabhängiges Messgerät zur Bestimmung des ohmschen und kapazitiven Wechselstromwiderstandes, bzw. der Werte der Ersatzkomponenten von Meschen, Arzneimittel, Homöopathischen Mitteln und vieles mehr. USB- Schnittstelle ermöglicht Datentransfer auf PC. Akkubetrieb Lieferumfang: Biotonometer® , Handelektroden, Akku-Ladegerät. Technische Daten: Messbereich R: 1...150 kOhm Niederohmbereich R: 50..100 Ohm Messbereich C: 0,01...0,5µF Niederohmbereich C: - Messzeit max. 0,3 Sek.

Mit diesem Biotonometer® kann in sekundenschnelle der vegetative Zustand gemessen werden und damit der körperliche Gesamtzustand eines Patienten festgestellt werden.  

Die mit dem Gerät gemessenen R- und C-Werte können grafisch als Kurve dargestellt werden und somit einen Krankheitsverlauf schnell aufzeigen.

Den Biotonometer giebt es in 2 Ausführungen:

Biotonometer Visite
Messgerät mit Elektrodenhalterung,Handelektroden,Akkuladegerät,Auswertungssoftware BIOREACT
CHF 3 995.- • € 3 749.- incl. MwSt  CH/D

Biotonometer Premium
Messgerät mit Elektrodenhalterung,Handelektroden,Akkuladegerät,Auswertungssoftware BIOREACT
Laptop (CH oder D) Windows 8
CHF 4 880.- • € 4 330.- incl. MwSt  CH/D

Bestellung /Termin via Formular unten
Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!
Sicherheitscode Neues Captcha anfordern
Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld.

News  RSS-Feed abonnieren